Die innoVIVA UG (haftungsbeschränkt) wurde 2018 von Lena und Christiane gegründet und hat ihren Sitz im wunderschönen Düsseldorf. Dort finden Entwicklung und Vertrieb der eigenen Atemtester statt. Das erste Produkt der innoVIVA ist der LactoLevel - ein mobiles Spiroergometer für den ambitionierten Individualsportler oder auch Vereine und Sportgruppen.

Die beiden Gründerinnen arbeiten schon seit 2013 an dem gemeinsamen Traum eine eigene Firma in NRW zu gründen. Dabei führte der Weg aus dem Materialwissenschafts-Institut der Physik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zur HNO-Klinik von Prof. Dr. Dr. Jörg Schipper des Universitätsklinikums Düsseldorf. Das Ausgründungsvorhaben, begonnen unter dem Namen innoMMT, befasste sich ursprünglich mit der Entwicklug eines Atemtesters für die medizinische Diagnostik. Aus unternehmensstrategischen Gründen wurde eine Umwandlung in die innoVIVA vorgenommen und der erste Produktfokus wandelte sich von der Medizin auf den Healthcare Bereich. Parallel werden Vorbereitungen getroffen um mit der innoMMT GbR in die Medizintechnik einzusteigen.

Auf dem Weg hat das Team zahlreiche Unterstützer und Netzwerk-Partner für sich gewinnen können, ohne die es nicht so weit hätte kommen können. Daher bedanken wir uns hiermit herzlichst bei:

 

der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf,

der HNO-Klinik des Universitätsklinikums Düsseldorf, insbesondere bei Prof. Dr. Dr. Schipper, wo wir unser EFRE.NRW Vorhaben innoMMTumsetzen durften,

dem Digihub Düsseldorf, in dessen fabelhaften Ignition Programm wir unterkommen durften und viel wertvollen Input bekommen haben

und der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Universität Düsseldorf die uns mit ihrem Gründerstipendiumm unterstützt hat.

Lena Ehrenpreis,
M. Sc. Medical Physics,
Atemgassensorik, Mess- und Regelungstechnik sowie Hardware-Entwicklung

Lena

Ihre System-Design Kenntnisse im Bereich von Sensor-Systemen baute Lena während ihrer Bachelor- und Masterarbeit auf, in denen es um deren Design, Aufbau, Automatisierung und Inbetriebnahme verschiedener Systeme ging. Beide Abschlussarbeiten schrieb sie im Institut für Materialwissenschaften, wo sie währenddessen auch mit Christiane Schüle zusammenarbeitet. Aus dieser gemeinsamen Zeit stammt die Idee des Aufbaus eines gemeinsamen Unternehmens. So blieb sie während ihrem Masterstudium am Institut, um die Ausgründung aus der Universität weiter voran zu treiben. Im Rahmen des EFRE.NRW Projekts am Universitätsklinikum Düsseldorf war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin angestellt und ist nun gemeinsam mit Christiane Geschäftsführerin der gegründeten innoVIVA UG (haftungsbeschränlt).

Christiane

Christiane Schüle,
Dipl.-Chem. Dipl.-Wirt. Chem.,
Business Development, QM, Verträge, Patente und Regulation

Nach ihrem Studium der Chemie und Wirtschaftschemie wechselte Christiane in die Zentrale Forschung und Neue Geschäfte bei Henkel. Seitdem bildet sie eine Brücke zwischen Forschung und Wirtschaft und hat während ihrer Zeit bei Henkel schon einmal ein Corporate Start-Up im Nanotechnologie- Bereich (Dental Repair Wirkstoff) aufgebaut. In diesem Zusammenhang konnte sie breite Kenntnisse im Bereich Regulierung von Medizinprodukten und Qualitätsmanagement sammeln. Nach ihrem Wechsel ins Materialwissenschaft Institut der HHU wurde in der Sensorik-Forschung der Grundstein für die Ausgründung, unter anderem mit zwei Patentanmeldungen für die Wasserstoffsensoren und Analyse deren Anwendungsgebiete in der Medizintechnik, gelegt.