Was sagt eigentlich Ingmar Klusmann zu Lactolevel?

Seit etwas mehr als drei Jahren ist Ingmar aktiv im Triathlon in der Liga NRW, zunächst über die Olympia Distanz, später über die Mitteldistanz und mittlerweile sogar im Ironman! Dazu bestreitet er seit vielen Jahren Rennen in den Einzeldisziplinen Radsport und Marathon.

„Jede Woche endet damit, die neue Woche vorzubereiten!“

Um sich mit Spitzensportlern in diesen Disziplinen messen zu können, bedarf es ein hohes Maß an Disziplin, Kontinuität, Ehrgeiz und verschiedensten, variablen Trainingsmethoden. Ein abwechslungsreiches und erfolgsversprechendes Konzept ist hierbei der Schlüssel zum Erfolg. Um dies zu entwickeln endet jede Woche damit, die neue Woche vorzubereiten. Einen Trainingsplan schreibt Ingmar jeden Sonntagabend, dieser wird von seinem Trainer so korrigiert, dass sein Körper optimal belastet und auf die bestmögliche Leistung zum Saisonhöhepunkt vorbereitet wird.

„Einheitsvariationen sind wichtig!“

Wie viele Einheiten es in der Woche gibt, das ist vom Zeitpunkt der Saison abhängig. Im Sommer sind es bis zu 14 Einheiten, das entspricht etwa 20 – 25 Stunden pro Woche – im Winter etwas weniger mit 10 – 12 Einheiten.

„Im Sommer verbringe ich durchaus einmal den ganzen Tag auf dem Rad!“

Aber auch Leistungsdiagnostik ist zu einer optimalen Wettkampfvorbereitung ein Mittel der Wahl. Hierzu gehörte im bisherigen Training unter anderem ein Lactattest auf dem Rad und eine professionelle Spiroergometrie auf dem Laufband. Dieser letzte Test war entscheidend, um ganz persönlich auszuloten, was es eigentlich bedeutet „langsam“ oder „schnell“ zu laufen, was es bedeutet den Körper optimal zu belasten. Kein Mainstream, sondern individuell, das ist wichtig für den Erfolg von Profisportlern.

Die Spiroergometrie hat Ingmar geholfen, seine Zeit über 10 km Laufstrecke um 1,5 Minuten zu verbessern – und das innerhalb weniger Monate, in denen sich Ingmar an die Vorgaben seines Körpers und somit seines persönlich ausgeloteten Trainingsbereichs gehalten hat.

Ein ernsthaftes Training mit messbaren Erfolgen bedarf heutzutage mehr, als nur die Stoppuhr. So gehören zu Ingmars Ausstattung längst Sportuhren, Pulsgurte, Watt-Messsysteme und ein GPS Tacho an seinem Fahrrad. All diese Dinge unterstützen Sportler dabei, bestmöglich auf den Saisonhöhepunkt hinzuarbeiten.

Lactolevel ist eine einzigartige Ergänzung in diesem Bereich. Klein, handlich und ohne vorherige Schulung anwendbar hilft es, den idealen Trainingsbereich noch genauerauszuloten.

Spiroergometrie, optimales Training für Jedermann und im Taschenformat!

Die Ziele für 2020 sind bereits gesteckt und definiert:

Neben dem Ironman 70.3 in Duisburg, möchte Ingmar im Köln Marathon unter 3 Stunden bleiben und außerdem die Deutsche Triathlon Union (DTU) DM in Düsseldorf in der Sprintdistanz bestreiten.