Wir sitzen in diesem Boot gemeinsam – ein Boot, von dem wir alle nicht gedacht hätten, dass wir das einmal besteigen würden – ob wir nun Seefahrer sein wollten oder nicht. Das Meer auf dem wir uns befinden nennt sich Corona, Covid-19 und setzt uns unkontrollierbarem Seegang aus.

Wie halte ich mich fit in Zeiten, in denen Fitnessstudios geschlossen sind und in denen sich Trainingspartner nicht mehr treffen dürfen, um sich gegenseitig zu motivieren? In denen ein Abstand von mindestens 2m zwischen zwei Personen gehalten werden soll? Ich hoffe, wir haben in diesen Zeilen ein paar Anregungen für Euch parat!

Stellt Euch Übungen zusammen, als Grundfitness Sequenz!

Eine kleine Grundfitness Sequenz, die ich jeden Morgen mache, um in den Tag zu starten, besteht aus 12 Übungen, die jeweils eine Minute absolviert werden und die wir alle kennen. Diese Übungen benötigen nicht viel Platz und können bequem in jedem Wohnzimmer während der Quarantäne absolviert werden:

Übung 1: Hampelmänner springen

Übung 2: Wandsitz mit den Beinen im 90 Grad Winkel

Übung 3: Liegestütze

Übung 4: Sit-ups – hier variiere ich persönlich innerhalb der Zeit mit Sit-ups für die gerade, die untere und für die seitliche Bauchmuskulatur

Übung 5: Stuhlsteigen – abwechselnd mit dem rechten und dem linken Bein

Übung 6: Kniebeugen

Übung 7: Powerwalk auf der Stelle

Übung 8: Plank

Übung 9: Armbeugen an der Stuhlkante

Übung 10: jeweils 30 Sekunden im Seitbrett pro Seite

Übung 11: Ausfallschritt mit den Beinen im Wechsel

Übung 12: Liegestütz mit Rotation – seitlich den Körper öffnen und mit dem oberen Arm unter dem Körper durchtauchen. Auch hier die Seiten abwechseln!

Ballkontrolle – Ballbeherrschung: Trainiere Deine „Feinfertigkeiten“

Für alle Ballfans unter Euch, die sich derzeitig nicht treffen können, um Ihren Sportarten im Team nachzugehen, kümmert Euch darum, Eure eigenen Fertigkeiten zu verbessern.

Zum Beispiel im Punkt Ballbeherrschung und Ballkontrolle. Es ist viel schwieriger auf engem Raum einen Parcours genau auszuführen, als auf einem großen Spielfeld, wo kleinere Ungenauigkeiten nicht ins Gewicht fallen ;-)! Baut Euch einen kleinen Parcours auf, verwendet Tische um die Ihr laufen müsst in der Zeit, in der Ihr den Ball drunter durch schießt (oder für die Basketballer dribbelt), kleine Podeste über die Ihr springen müsst, während Ihr den Ball an der Seite kontrolliert vorbei lenkt. Baut Euch einen engen Slalom auf, der nicht berührt werden darf, um die Koordination zu verbessern.

Fantasie und Kreativität sind in dieser Zeit Gold wert!

In Italien wurden in den letzten Wochen mehrere Videos online gestellt, in denen junge Italiener 5000 Mal auf Ihrem Balkon auf und ab liefen, um die Strecke eines Marathons zu absolvieren. Wir dürfen raus gehen und in der Natur Fahrrad fahren oder laufen gehen! Sucht Euch einen Wald oder ein Feld aus und geht laufen. Wenn Euch Eure Trainingspartner fehlen, nehmt sie mit: per Skype, per Zoom, per Trainings-App – all diese Möglichkeiten stehen uns zur Verfügung.

Werdet kreativ, Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Man braucht kein Fitnessstudio, um seine Grundfitness zu erhalten. Benutzt Wasserflaschen als Gewichte. Verwendet beim Dehnen zum Beispiel in der Vorbeuge Bücher statt Podeste, um Euch abzustützen und Euer Gewicht abzugeben. Funktioniert Eure Stühle zu hohen Steppern um.

Fast jedes Trainingsgerät haben wir zuhause – es heißt im Haushalt nur anders! Macht Euch auf die Suche…

Zum Schluss nach allen sportlichen Anregungen noch eine Sache, die vielleicht die Schwerste, vielleicht aber zugleich auch die Wichtigste von allen ist:

Achtet auf Eure Gedanken!

Gerade in dieser Zeit kommen uns nur zu gerne und viel zu häufig negative Gedanken in den Kopf. Wir neigen vielleicht sogar schneller zu depressiven Verstimmungen – gebt Euch diesen Gedanken nicht hin, denn Euer Unterbewusstsein speichert sie ab und ihr begebt Euch automatisch in eine Abwärtsspirale, die Euch blockiert und auch Eure Trainingsleistungen verschlechtert.

Achtet auf die schönen Dinge, die auch in diesen Zeiten passieren und haltet so neben Eurem Körper auch Eure Gedanken und Eure emotionale Gesundheit fit!